Menü ausblenden
Menü ausblenden   ChemLin   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Bismutsubsalicylat

Pepto-Bismol und seine Eigenschaften..



Bismutsubsalicylat ist das Bismut-Salz der Salicylsäure und wird in den USA und anderen Ländern unter dem Markennamen Pepto-Bismol als Antacidum (Antazidum) zur Behandlung vorübergehender Beschwerden des Magens und des Magen-Darm-Trakts wie Durchfall, Verdauungsstörungen, Sodbrennen und Übelkeit verabreicht..

Bezeichnungen und Formeln

Summenformel
C7H5BiO4
Molekulargewicht, Molekülmasse
362.093 (g/mol)
CAS-Nummer
14882-18-9
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
238-953-1

Systematischer Name
2-Hydroxy-4H-1,3,2-benzodioxabismin-4-on; 2-Hydroxy-2H,4H-benzo[d]1,3-dioxa-2-bismacyclohexan-4-on

Weitere Bezeichnungen
Basisches Bismutsalicylat; Salicylicsäurebismutsalz; Wismutsubsalicylat; Pepto-Bismol

Englische Bezeichnung
Bismuth subsalicylate; Bismuth oxysalicylate; Bismuth oxide salicylate

Handelsnamen; Präparate
Bismukote; Gastro-Cote; Pepto-Bismol

Verwendung

Wirkstoff Bismutsubsalicylat

ATC-Code A02BX22: Andere Mittel bei peptischem Ulkus und gastrooesophagealer Refluxkrankheit.

Bismutsubsalicylat ist der aktive Wirkstoff im Präparat Pepto-Bismol und hemmt die Prostaglandin G / H-Synthase 1 und 2 (Cyclooxygenase). Als Derivat der Salicylsäure wirkt es darüber hinaus entzündungshemmend und bakterizid.

Detail-Informationen zum Wirkstoff in englischer Sprache: Siehe unter DrugBank DB01294.

Daten und Eigenschaften

In reinem Zustand liegt Bismutsubsalicylat als weißes, geruchloses, in Wasser und Alkohol unlösliches Pulver vor, das sich beim Erhitzen, Kochen und unter der Einwirkung von Alkalien schnell zersetzt.

log POW
0,11 bei 25 °C
Dampfdruck
0 Pa

 

Prozentuale Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung der Verbindung C7H5BiO4, berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

AtomAnzahlElement
Atommasse Ar*
GesamtAnteilC7Kohlenstoff
12,011 u
(12,0096 u bis 12,0116 u)
84,077 u23,220 %H5Wasserstoff
1,008 u
(1,00784 u bis 1,00811 u)
5,04 u1,392 %Bi1Bismut
208,98040 u
208,9804 u57,715 %O4Sauerstoff
15,999 u
(15,99903 u bis 15,99977 u)
63,996 u17,674 %

* Gegebenfalls ist das Intervall der relativen Atommasse angegeben.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 362,0934 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 2,762 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,003 mol.

 

Isotopen-Zusammensetzung

Übersicht über die an der chemischen Verbindung C7H5BiO4 beteiligten natürlichen Isotope bzw. Nuklide.

Element
(Anteil %)
IsotopName des IsotopsIsotopenmasse
Halbwertszeit, (Anteil am Element)
Prozent-Anteil
an der Masse
C
(23.22 %)
12CKohlenstoff-1212,00000000000 u
stabil (98,94 %)
22,97357 %13CKohlenstoff-1313,003354835(2) u
stabil (1,06 %)
0,24613 %14CKohlenstoff-1414,00324198842(403) u
5700(30) Jahre
SpurenH
(1.39 %)
1HWasserstoff-11,0078250322(6) u
stabil (99,99 %)
1,39177 %2HWasserstoff-22,0141017781(8) u
stabil (0,01 %)
0,00014 %3HWasserstoff-33,01604927790(237) u
12,32(2) Jahre
SpurenBi
(57.71 %)
209BiBismut-209208,980397792(1557) u
1,9(2) × 1019 Jahre (100 %)
57,7145 %O
(17.67 %)
16OSauerstoff-1615,994914620(2) u
stabil (99,757 %)
17,63095 %17OSauerstoff-1716,999131757(5) u
stabil (0,038 %)
0,00672 %18OSauerstoff-1817,999159613(6) u
stabil (0,205 %)
0,03623 %

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit!)


Diese Substanz ist sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung!

Hinweis: Die Kennzeichnungspflicht gemäß CLP-Verordnung gilt unter anderem nicht für bestimmte Stoffe und Gemische für Endverbraucherinnen und Endverbraucher, die in Form von Fertigerzeugnissen vorliegen, wie zum Beispiel Arzneimittel, Tierarzneimittel, Kosmetika, bestimmte Medizinprodukte und medizinische Geräte, Lebensmittel oder Futtermittel sowie bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe oder Aromastoffe. Hier sind gegebenenfalls gesonderte rechtliche Vorschriften einzuhalten.

Externe Daten und Identifikatoren

InChI Key
QBWLKDFBINPHFT-UHFFFAOYSA-L
SMILES
C1=CC=C2C(=C1)C(=O)O[Bi]O2.O

 

Chemikalien-Datenbanken

PubChem ID
16682734
ChemSpider ID
17215772
Kegg Datenbank
D00728
ECHA Substance Information (EU)
100.035.397
UNII (FDA USA)
62TEY51RR1
EPA Chemistry Dashboard (USA)
DTXSID6024622

Literatur und Quellen

[1] - Douglas Ws. Bierer:
Bismuth Subsalicylate: History, Chemistry, and Safety.
In: Reviews of Infectious Diseases, (1990), DOI 10.1093/clinids/12.Supplement_1.S3.

 


Letzte Änderung am 23.08.2019.


© 1996 - 2019 Internetchemie ChemLin

 

 










Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren