Menü ausblenden
Menü ausblenden   ChemLin   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Isobutan

Stoffdaten und Eigenschaften.



Isobutan ist eine gasförmige organische Verbindung mit dem chemischen Namen 2-Methylpropan,die der Gruppe der Alkane zugeordnet wird. Das Molekül weist ein tertiäres C-Atom auf.

Bezeichnungen und Formeln

Summenformel
C4H10
Molekulargewicht, Molekülmasse
58.124 (g/mol)
CAS-Nummer
75-28-5
EINECS EC-Nummer (EG-Nummer)
200-857-2

Systematischer Name
2-Methylpropan

Weitere Bezeichnungen
Methylpropan; iso-Butan; Trimethylmethan; i-Butan

INCI-Bezeichnung
Isobutane

Englische Bezeichnung
Isobutane; 2-Methylpropane; i-Butane

Handelsnamen; Präparate
R-600a; A 31 (hydrocarbon); XMAPP GAS

Vorkommen

Isobutan tritt als Bestandteil von Erdgas natürlich auf.

Verwendung

Isobutan ist eine wichtige Ausgangschemikalie in der petrochemischen Industrie und wird beispielsweise für die Synthese von Isooctan, 2,4-Dimethylpentan, 2,2,4-Trimethylpentan, tert.-Butylhydroperoxid, tert.-Butanol, Methyl-tert.-butylether (MTBE) etc. und in vielen Alkylierungsreaktionen eingesetzt. Beim Chevron Phillips-Aufschlämmungsverfahren zur Herstellung von Polyethylen hoher Dichte wird die Chemikalie als Verdünnungsmittel verwendet.

Bestimmten Gasen (Propan), die als Brennstoff dienen (Camping-Gas), wird Isobuten ebenfalls zugesetzt. In Kühlschränken und Klimaanlagen als Kältemittel mit der Bezeichnung R-600a u. ä. Als Treibmittel für Aerosole in Sprühdosen und für bestimmte Schaumprodukte.

Einsatz in Kosmetika

In kosmetischen Produkten als Treibmittel in Sprays. Reinheitsanforderung hier: Weniger als 0,1 Gewichtsprozente Butadien als Verunreinigung.

Quelle: CosIng (Cosmetic Ingredient Database der EU) Nummer: 76816.

 

Einsatz in Lebensmitteln

Lebensmittelzusatzstoff E-Nummer:
E943b (Gase, auch als Schutzgase)

Verwendung als Treibgas in Sprühdosen sowie als Schutzgas für bestimmte Lebensmittel.

Herstellung

Die technisch-industrielle Synthese von Isobutan erfolgt in der Regel durch so genannte Skelettisomerisierung aus n-Butan in Gegenwart eines Platin- oder Säurekatalysators.

Chemische Klassifikation und Isomere

Isobutan ist ein Kohlenwasserstoff aus der Gruppe der verzweigten Alkane mit der Kohlenstoffzahl C4; die einzige isomere Verbindung ist n-Butan:

Daten und Eigenschaften

In reinem Zustand und bei Zimmertemperatur liegt der Kohlenwasserstoff als farbloses, brennbares Gas vor, das einen schwachen süßlichen Eigengeruch aufweist. Isobutan ist schwerer als Luft und bildet im Berech von 1,5 Volumenprozenten (37 g/m3) und 9,4 Vol.-% (231 g/m3) ein explosionsfähiges Gemisch mit der Luft.

Schmelzpunkt
-159,42 °C
Siedepunkt
-11,7 °C
Flammpunkt
-83 °C
Zündtemperatur
460 °C
Dichte bei 15 °C
2,51 kg m3
Dichte bei -12 °C
0,60 kg/L am Siedepunkt, flüssig
Löslichkeit
- Unlöslich in Wasser (48,9 ml/L bei 25 °C).
Dampfdruck
310 kPa bei 21 °C
Standard-Bildungsenthalpie Δf0
-134 kJ mol-1 (25 °C)
Standard-Verbrennungsenthalpie Δc0
-2869 kJ mol-1 (98 °C)
Wärmekapazität C
0,09665 kJ mol-1 K-1

 

Prozentuale Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung der Verbindung C4H10, berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

AtomAnzahlElement
Atommasse Ar*
GesamtAnteilC4Kohlenstoff
12,011 u
(12,0096 u bis 12,0116 u)
48,044 u82,658 %H10Wasserstoff
1,008 u
(1,00784 u bis 1,00811 u)
10,08 u17,342 %

* Gegebenfalls ist das Intervall der relativen Atommasse angegeben.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 58,124 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 17,205 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,017 mol.

 

Isotopen-Zusammensetzung

Übersicht über die an der chemischen Verbindung C4H10 beteiligten natürlichen Isotope bzw. Nuklide.

Element
(Anteil %)
IsotopName des IsotopsIsotopenmasse
Halbwertszeit, (Anteil am Element)
Prozent-Anteil
an der Masse
C
(82.66 %)
12CKohlenstoff-1212,00000000000 u
stabil (98,94 %)
81,78159 %13CKohlenstoff-1313,003354835(2) u
stabil (1,06 %)
0,87617 %14CKohlenstoff-1414,00324198842(403) u
5700(30) Jahre
SpurenH
(17.34 %)
1HWasserstoff-11,0078250322(6) u
stabil (99,99 %)
17,3405 %2HWasserstoff-22,0141017781(8) u
stabil (0,01 %)
0,00173 %3HWasserstoff-33,01604927790(237) u
12,32(2) Jahre
Spuren

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit!)


Achtung


H220
Extrem entzündbares Gas.

Hinweis: Die Kennzeichnungspflicht gemäß CLP-Verordnung gilt unter anderem nicht für bestimmte Stoffe und Gemische für Endverbraucherinnen und Endverbraucher, die in Form von Fertigerzeugnissen vorliegen, wie zum Beispiel Arzneimittel, Tierarzneimittel, Kosmetika, bestimmte Medizinprodukte und medizinische Geräte, Lebensmittel oder Futtermittel sowie bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe oder Aromastoffe. Hier sind gegebenenfalls gesonderte rechtliche Vorschriften einzuhalten.

Externe Daten und Identifikatoren

InChI Key
NNPPMTNAJDCUHE-UHFFFAOYSA-N
SMILES
CC(C)C

 

Chemikalien-Datenbanken

PubChem ID
6360
ChemSpider ID
6120
Kegg Datenbank
D04623
ECHA Substance Information (EU)
100.000.780
UNII (FDA USA)
BXR49TP611
EPA Chemistry Dashboard (USA)
DTXSID1026401

 

Spektroskopische Daten

SPLASH (Massenspektrum)
splash10-0006-9000000000-17d6216bbb70ae5eb57d
MoNA Mass Bank of North America
NNPPMTNAJDCUHE-UHFFFAOYSA-N
SpectraBase (NMR, FTIR, Raman, UV-Vis, MS ...)
DiXzgogOHpY
NIST IR-Spektrum
Isobutane

 


Letzte Änderung am 20.08.2019.


© 1996 - 2019 Internetchemie ChemLin

 

 










Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren