Menü ausblenden
Menü ausblenden   ChemLin   |     About   |   Kontakt   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap
Menü ausblenden   Chemie Index   |   Chemie-Lexikon   |   Chemikalien   |   Elemente
Menü ausblenden   Geräte + Instrumente   |  
Menü ausblenden   Jobbörse, Stellenangebote   |  
Menü ausblenden   Crowdfunding Chemie   |     Text veröffentlichen
Home
Chemie A - Z
Produkte, Geräte für Labor und Industrie
Chemikalien und chemische Verbindungen
Stellenbörse für Chemie-Jobs
Impressum, Kontakt
Crowdfunding Chemie

 

Siponimod

Stoffdaten und Eigenschaften.



Siponimod ist eine organisch-chemische Verbindung, die als medizinischer Wirkstoff eingesetzt wird.

Bezeichnungen und Formeln

Summenformel
C29H35F3N2O3
Molekulargewicht, Molekülmasse
516.605 (g/mol)
CAS-Nummer
1230487-00-9

Systematischer Name
1-{4-[(1E)-N-{[4-Cyclohexyl-3-(trifluormethyl)benzyl]oxy}ethanimidoyl]-2-ethylbenzyl}-3-azetidincarbonsäure

Englische Bezeichnung
Siponimod; 1-{4-[(1E)-N-{[4-Cyclohexyl-3-(trifluoromethyl)benzyl]oxy}ethanimidoyl]-2-ethylbenzyl}-3-azetidinecarboxylic acid

Handelsnamen; Präparate
Mayzent; BAF312

Verwendung

Wirkstoff Siponimod

ATC-Code L04AA42: Selektive Immunsuppressiva.

Siponimod (Novartis) ist ein selektiver Sphingosin-1-Phosphat- Rezeptor-Modulator zur oralen Anwendung bei Multipler Sklerose (MS).

Die weltweit erste Zulassung (Novartis) erfolgte im März 2019 in den USA zur Behandlung von Erwachsenen mit rezidivierenden Formen der Multiplen Sklerose (MS).

Detail-Informationen zum Wirkstoff in englischer Sprache: Siehe unter DrugBank DB12371.

Schmelzpunkt
111 °C
pKa
2,69
Löslichkeit
+ Löslich in warmem Wasser (100 g/L).

 

Prozentuale Zusammensetzung:

Massenbezogene elementare Zusammensetzung der Verbindung C29H35F3N2O3, berechnet auf Grundlage der Molekülmasse.

AtomAnzahlElement
Atommasse Ar*
GesamtAnteilC29Kohlenstoff
12,011 u
(12,0096 u bis 12,0116 u)
348,319 u67,425 %H35Wasserstoff
1,008 u
(1,00784 u bis 1,00811 u)
35,28 u6,829 %F3Fluor
18,998403163 u
56,995209489 u11,033 %N2Stickstoff
14,007 u
(14,00643 u bis 14,00728 u)
28,014 u5,423 %O3Sauerstoff
15,999 u
(15,99903 u bis 15,99977 u)
47,997 u9,291 %

* Gegebenfalls ist das Intervall der relativen Atommasse angegeben.

 

Weitere berechnete Daten

Die molare Masse ist M = 516,605209489 Gramm pro Mol.

Die Stoffmenge von einem Kilogramm der Substanz ist n = 1,936 mol.

Die Stoffmenge von einem Gramm der Substanz ist n = 0,002 mol.

 

Isotopen-Zusammensetzung

Übersicht über die an der chemischen Verbindung C29H35F3N2O3 beteiligten natürlichen Isotope bzw. Nuklide.

Monoisotopische Masse: 516,259977484 Da - bezogen auf 12C291H3519F314N216O3.

 

Element
(Anteil %)
IsotopName des IsotopsIsotopenmasse
Halbwertszeit, (Anteil am Element)
Prozent-Anteil
an der Masse
C
(67.42 %)
12CKohlenstoff-1212,00000000000 u
stabil (98,94 %)
66,7099 %13CKohlenstoff-1313,003354835(2) u
stabil (1,06 %)
0,7147 %14CKohlenstoff-1414,00324198842(403) u
5700(30) Jahre
SpurenH
(6.83 %)
1HWasserstoff-11,0078250322(6) u
stabil (99,99 %)
6,82852 %2HWasserstoff-22,0141017781(8) u
stabil (0,01 %)
0,00068 %3HWasserstoff-33,01604927790(237) u
12,32(2) Jahre
SpurenF
(11.03 %)
19FFluor-1918,998403163(6) u
stabil (100 %)
11,03264 %N
(5.42 %)
14NStickstoff-1414,003074004(2) u
stabil (99,6205 %)
5,40213 %15NStickstoff-1515,000108899(4) u
stabil (0,3795 %)
0,02058 %O
(9.29 %)
16OSauerstoff-1615,994914620(2) u
stabil (99,757 %)
9,26827 %17OSauerstoff-1716,999131757(5) u
stabil (0,038 %)
0,00353 %18OSauerstoff-1817,999159613(6) u
stabil (0,205 %)
0,01905 %

Gefahren-Hinweise nach GHS

(Allgemeine Hinweise ohne Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit!)


Achtung


H361
Kann vermutlich die Fruchtbarkeit beeinträchtigen oder das Kind im Mutterleib schädigen.

H373
Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition.

H411
Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung.

Sicherheitshinweise: P201, P202, P260, P273, P281, P308+P313, P314, P391, P405, P501

Hinweis: Die Kennzeichnungspflicht gemäß CLP-Verordnung gilt unter anderem nicht für bestimmte Stoffe und Gemische für Endverbraucherinnen und Endverbraucher, die in Form von Fertigerzeugnissen vorliegen, wie zum Beispiel Arzneimittel, Tierarzneimittel, Kosmetika, bestimmte Medizinprodukte und medizinische Geräte, Lebensmittel oder Futtermittel sowie bestimmte Lebensmittelzusatzstoffe oder Aromastoffe. Hier sind gegebenenfalls gesonderte rechtliche Vorschriften einzuhalten.

Externe Daten und Identifikatoren

InChI Key
KIHYPELVXPAIDH-HNSNBQBZSA-N
SMILES
CCc1cc(ccc1CN2CC(C2)C(=O)O)/C(=N/OCc3ccc(c(c3)C(F)(F)F)C4CCCCC4)/C

 

Chemikalien-Datenbanken

PubChem ID
44599207
ChemSpider ID
29315058
Kegg Datenbank
D11460
UNII (FDA USA)
RR6P8L282I
EPA Chemistry Dashboard (USA)
DTXSID40153847

Literatur und Quellen

[1] - Newshan Behrangi, Felix Fischbach, Markus Kipp:
Mechanism of Siponimod: Anti-Inflammatory and Neuroprotective Mode of Action.
In: Cells, (2019), DOI 10.3390/cells8010024.

 


Letzte Änderung am 27.11.2019.


© 1996 - 2019 Internetchemie ChemLin

 

 










Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren